Schlagwort-Archive: WP

Neues Fahrzeug: Mannschaftslastwagen IV (MLW IV)

Bad Segeberg/Elze, 14.12.2019. Die Helfer des Ortsverbandes Bad Segeberg können sich über ein neues Einsatzfahrzeug zwei Wochen vor Weihnachten freuen.

Drei Helfer der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen reisten nach Elze in Niedersachsen, um im Werk des Aufbauherstellers “Freytag” zusammen mit 17 weiteren Ortsverbänden, die neuen Einsatzfahrzeuge zu übernehmen.
Vor der Übergabe erfolgte eine gründliche Einweisung in Fahrzeug, Aufbau und Ladebordwand, Fahrerhaus, Elektrik und Funk. Neues Fahrzeug: Mannschaftslastwagen IV (MLW IV) weiterlesen

Einsatz 08/19: Logistische Unterstützung Waldbrand Lübtheen

Einsatz Nr. 08/19
von 10.07.2019 07:00
bis 12.07.2019 19:00
Ort Hagenow, Rudolstadt
Helfer 2
Fahrzeuge LKW Lbw WP
Gerät
Anforderer THW LV HHMVSH
Zusammen-arbeit mit div. THW OV
weitere Infos

ad Segeberg/Lübtheen/Rudolstadt, 10.-12.07.2019. Für zwei Helfer des THW Bad Segeberg ging es am Mittwoch nach Hagenow, um den Abbau des Feldlagers in der Ernst-Moritz-Arndt-Kaserne zu unterstützen.

Am Donnerstag Vormittag wurden acht LKW und zwei Anhängerzüge von unterstützenden THW-Bergungsgruppen aus Hamburg beladen so dass am Nachmittag der erste Verband in Richtung Rudolstadt aufbrach. Kurz vor 23.00 Uhr erreichte dieser den  dortigen Ortsverband. In Rudolstadt werden die Zelte für das Bundesjugendlager 2019 der THW-Jugend e.V. benötigt.
Einsatz 08/19: Logistische Unterstützung Waldbrand Lübtheen weiterlesen

Einsatz Nr. 01-04/18: Einsatzreicher Jahresauftakt für das THW Bad Segeberg

Einsatz Nr. 01-04/18
von 04.01.2018 04:45
bis 05.01.2018 20:00
Ort Lütjensee, Brunstorf, Kuddewörde, Kollow
Helfer 24
Fahrzeuge MLW IV WP, Anh. 7 to., LKW Lbw WP, Pumpe 5000 l/min, MTW O
Gerät Hochleistungspumpe, Elektrotauchpumpen WILO,
Elektrotauchpumpen Chiemsee,
Sandsäcke
Anforderer Feuerwehr
Zusammen-arbeit mit Feuerwehr Lütjensee
Feuerwehr Kuddewörde
THW Ahrensburg
THW Bad Oldesloe
THW Elmshorn
THW HH-Bergedorf
THW Mölln
THW Ratzeburg
weitere Infos
thw.de
Lübecker Nachrichten
NDR.de

Bad Segeberg/Lütjensee/Kuddewörde, 04.-05.01.2018. Am ersten Mittwoch des neuen Jahres fegte auch das erste Sturmtief „Burglind“ über weite Teile Deutschlands hinweg, als Folge der anhaltenden Regenfälle und Tauwetter stiegen an vielen Flüssen die Pegel dramatisch an. Regen ohne Ende hieß es auch im Süden von Schleswig-Holstein. Insbesondere in den Kreisen Stormarn und Herzogtum Lauenburg traten Flüsse über die Ufer und drohten die angrenzenden Wohngebiete zu fluten.

So auch in Lütjensee im Kreis Stormarn, der ersten Einsatzstelle der Bad Segeberger THW-Einsatzkräfte, für die in der Donnerstagnacht um 04:45 Uhr die Nacht buchstäblich zu Ende war. Der Einsatzauftrag für die FGr Wasserschaden/Pumpen lautete Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Lütjensee zum Halten eines Pegels in einem Regenwasserschacht, so dass nahegelegene Häuser nicht überflutet werden. Die Feuerwehr Lütjensee war bereits seit dem Vorabend im Einsatz und führte das Wasser aus dem Kanalschacht ab. Die Keller wurden bereits gelenzt. Nachdem die Hochleistungspumpe 5000 l/min in Stellung gebracht wurde, konnte die Feuerwehr aus diesem Einsatz herausgelöst werden. Gegen Mittag konnte nach einem deutlichen Abfall des Pegels die Einsatzstelle Lütjensee verlassen werden. Einsatz Nr. 01-04/18: Einsatzreicher Jahresauftakt für das THW Bad Segeberg weiterlesen

Einsatz Nr. 16/17: Pumparbeiten nach Unwetter in Wedel

Einsatz Nr. 16/17
von 08.10.2017 12:30
bis 09.10.2017 15:00
Ort Wedel (Kreis Pinneberg)
Helfer 11
Fahrzeuge MLW IV WP, Anh.WP, LKW Lbw WP, Börger-Pumpe
Gerät Pumpe 5000 l/min, Tauchpumpen
Anforderer THW Elmshorn
Zusammen-arbeit mit THW Elmshorn
THW Pinneberg
THW HH-Bergedorf
THW HH-Eimsbüttel
Feuerwehr Tangstedt
Feuerwehr Quickborn
Feuerwehr Kreis Steinburg
weitere Infos
Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
ndr.de
Sat1-Regional

Bad Segeberg/Wedel, 08.-09.10.2017. Sturmtief “Xavier” hat Norddeutschland fast verlassen. Vielerorts werden die Aufräumarbeiten und die Beseitigung der Schäden noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Seit dem gestrigen Samstagnachmittag sind die Einsatzkräfte des THW Elmshorn zusammen mit der Freiwillige Feuerwehr Tangstedt und der Feuerwehr Quickborn sowie dem THW Pinneberg in einem großen Pumpeinsatz in Wedel, Kreis Pinneberg eingesetzt.

Für die THW-Einsatzkräfte der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen (FGr WP) des OV Bad Segeberg war am heutigen Sonntagmittag schon vorzeitig Ende des Wochenendes. Sie wurden durch die THW-Geschäftsstelle Neumünster nachalarmiert, um die umfangreichen Pumparbeiten aufgrund massiver Bedrohung von wichtigen Ackerflächen durch Überflutung in Wedel zu unterstützen.
Einsatz Nr. 16/17: Pumparbeiten nach Unwetter in Wedel weiterlesen

FeuerWerk–Zwei Organisationen, ein Ziel! Ein besonderes Wochenende

Bad Segeberg, 01.09.-03.09.2017. Unter dem Motto „FeuerWerk – Zwei Organisationen, ein Ziel – Feuerwehren und THW“ , stand das vergangene Wochenende der THW-Einsatzkräfte aus der Kreisstadt Bad Segeberg.

Bereits am Freitagabend unterstützten die Helfer der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen (FGr WP) den Ausbildungsdienst der Feuerwehr Wahlstedt. In einer gemeinsamen Ausbildung konnte in einer ehemaligen Kieskuhle, der Aufbau und Betrieb verschiedener großvolumiger Wasserförderungen über 4000 l/min geübt werden. Das Ziel war das Testen von verschiedenen Methoden zur Wasserförderung und Einspeisung von Löschfahrzeugen der Feuerwehr mittels der Hochleistungspumpe 5000 l/min der FGr WP. Die Ausgabe des Löschwassers erfolgte über den von der Feuerwehr Wahlstedt mitgeführten Wasserwerfer auf Anhängerfahrgestell. An dieser Stelle möchten sich die Einsatzkräfte des THW Bad Segeberg bei den Kameraden der Feuerwehr Wahlstedt für die Einladung zu dieser Ausbildung, die tatkräftige Hilfe beim Auf- und Abbau der umfangreichen Schlauchleitungen und natürlich den netten Ausklang des Abends herzlich bedanken.
FeuerWerk–Zwei Organisationen, ein Ziel! Ein besonderes Wochenende weiterlesen

Gemeinsame Ausbildung mit dem OV Elmshorn

ad Segeberg, 14.03.2015. An unserem letzten Ausbildungsdienst stand für die FGr Wasserschaden/Pumpen (WP) ein gemeinsamer Ausbildungsdienst mir der FGr WP des OV Elmshorn an.

Bereits in der Vergangenheit wurde mit der FGr WP aus dem OV Elmshorn gemeinsame Ausbildungen durchgeführt. Dies dient zum einem natürlich dem Kennenlernen der Helfer, um im Einsatz die Zusammenarbeit zu erleichtern. Aber auch die doch ein wenig sich unterscheidende Ausstattung der Ortsverbände, speziell der Fachgruppen, soll so vorgestellt werden, dass jeder Helfer mit dem Gerät umgehen kann, um im Einsatzfall immer professionell vorgehen zu können. Natürlich kommt auch der Informationsaustausch der Helfer und Führungskräfte bei so einer Veranstaltung nicht zu kurz.
Gemeinsame Ausbildung mit dem OV Elmshorn weiterlesen

Einsatz 15-16/14: Unterstützung Feuerwehr, Pumparbeiten nach Unwetter

Einsatz Nr. 15-16/14
von 22.12.2014 11:49
bis 22.12.2014 18:30
Ort Winsen/Kattendorf
Helfer 15
Fahrzeuge MLW IV WP, LKW WP, Pumpe 5000
Gerät Tauchpumpen
Anforderer Feuerwehr Winsen,
THW Kaltenkirchen
Zusammen-arbeit mit Feuerwehr,
THW Kaltenkirchen
weitere Infos
Hamburger Abendblatt

einsatz Bad Segeberg, 22.12.2014. Am Montagmittag, noch während der Nachkontrolle des Ölschadeneinsatzes am Kleinen Segeberger See wurden die Einsatzkräfte des THW Bad Segeberg erneut, diesmal mit seiner Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen zu einem Einsatz in Winsen bei Kaltenkirchen angefordert.

Aufgrund langanhaltender Starkregenfälle drohte auf dem ehemaligen Gelände einer Kiesgrube, ein frisch angelegter großer Teich überzulaufen und angrenzende Wohngebäude bzw. deren Grundstücke zu überfluten. Das Oberflächenwasser konnte nicht mehr versickern.
Einsatz 15-16/14: Unterstützung Feuerwehr, Pumparbeiten nach Unwetter weiterlesen

Vorbereitungen für Hochwassereinsatz in Lauenburg

ad Segeberg, 04.06.2013 Frankfurt/Oder, Greifswald, Dannenberg, Ammersbek, Reinfeld, Gelting, Fehmarn, Büsum, Behrensdorf, immer wieder Lauenburg: Die Liste der Orte, an denen die THW-Helfer aus Bad Segeberg bei Hochwasser schon geholfen haben, kann noch verlängert sich werden.

Und wird sie wohl auch, denn die Hochleistungspumpen des THW, von denen eine auch in der Kalkbergstadt stationiert ist, sind zur Zeit wieder sehr gefragt. “Die Stadt Lauenburg hat sich vorsorglich Pumpen reserviert”, weiß Hans-Joachim Sakowski, Ortsbeauftragter des Technischen Hilfswerks in Bad Segeberg.

“Wir waren bereits 2002 und 2011 in Lauenburg, und wir bereiten uns auch jetzt wieder darauf vor”, so Sakowski weiter.
Vorbereitungen für Hochwassereinsatz in Lauenburg weiterlesen

Neues Fahrzeug: Lastkraftwagen Ladebordwand (LKW Lbw)

ad Segeberg/Elster (Elbe), 21.07.2012 Die Helfer des Ortsverbandes Bad Segeberg können sich über ein neues Einsatzfahrzeug freuen.

Drei Helfer der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen reisten extra ca. 400km weit in die Elbestadt Elster in Sachsen-Anhalt um im Werk des Aufbauherstellers “Empl” nahe der Lutherstadt Wittenberg, zusammen mit 26 weiteren Ortsverbänden, die neuen Einsatzfahrzeuge zu übernehmen.
Vor der Übergabe erfolgte eine gründliche Einweisung in Fahrzeug, Aufbau und Ladebordwand, Fahrerhaus, Elektrik und Funk. Neues Fahrzeug: Lastkraftwagen Ladebordwand (LKW Lbw) weiterlesen

Einsatz: Drohende Überschwemmung in Ammersbek

Einsatz Nr. 06/11
von 07.02.2011 15:25
bis o9.02.2011 21:00
Ort Ammersbek, Kreis Stormarn
Helfer 12
Fahrzeuge LKW Lbw, WLF, MTW OV
Gerät Hochleistungspumpe, WILO-Tauchpumpen, Sandsäcke
Anforderer THW GSt Lübeck
Zusammen-arbeit mit Feuerwehren Kreis Stormarn,
DRK Stormarn 2. Betreuungsgruppe,
THW OV Bad Oldesloe
THW OV Ahrensburg
THW OV Lübeck
THW OV Mölln
THW HH-Bergedorf
THW HH-Eimsbüttel
weitere Infos

/strong>Ammersbek, 07.02.2011 Am Montag Nachmittag wurde der Ortsverband Bad Segeberg mit seiner Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen durch die THW-Geschäftsstelle Lübeck zu einem Einsatz in Ammersbek / Kreis Stormarn angefordert.

Die Aufgabe unserer Helfer war es, die eingesetzten Einheiten von Feuerwehr und THW bei den Pumparbeiten an den Timmenhorner Fischteichen mittels der Hochleistungspumpe 5000 l/min und mehrerer Tauchpumpen, sowie durch die Lieferung und Verbau von Sandsäcken zu unterstützen.

Nach ergiebigen Regenfällen lief das Wasser bereits an mehreren Stelle über den Damm, bedrohte mehrere Gärten und überschwemmte bereits die nahe L225, die darauf hin für den Verkehr gesperrt werden musste.
Der Deich war mittlerweile so stark aufgeweicht, dass das Wasser teilweise schon aus dem Deichfuß sickerte.

Zur Stabilisierung begannen die Einsatzkräfte damit den Damm mit Sandsäcken zu verstärken, die auch von unserem Ortsverband zur Einsatzstelle geliefert wurden.

Zur Erhöhung der Pumpleistung wurden nach und nach drei leistungsstarke WILO-Tauchpumpen zum Einsatz gebracht, die jede für sich eine Förderleistung von knapp 2500 l/min besitzen.
Der benötigte Strom wird dabei durch eine Netzersatzanlage des OV Bad Oldesloe geliefert.

So wurde der Teich zu Spitzenzeiten, allein durch unseren Ortsverband, um 12.500 l/min entlastet.

Im Laufe des Dienstag wurden aus weiteren THW-Ortsverbänden Hochleistungspumpen zum Einsatz gebracht.
Allerdings mussten die Helfer schnell feststellen, dass die Kapazität des Vorfluters für diese Wassermengen nicht ausreicht und die Förderleitung wieder reduzieren.
Aus diesem Grund liefen seit dem Abend nur noch unsere WILO-Tauchpumpen.

Am späten Mittwoch Abend konnte der Einsatz nach Entspannung der Lage abgeschlossen werden. Nach Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft endete für unsere Helfer diese 50-stündige Hilfeleistung um 21:00 Uhr.

Einsatz: Drohende Überschwemmung in Ammersbek weiterlesen