FGr Wasserschaden/Pumpen

Die FGr WP Bad Segeberg »

Die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen ist mit einer hohen Pumpleistung von über 20 m³/min das leistungsstärkste Instrument des THW bei der Bekämpfung von Überflutungen und Überschwemmungen. Sie führt Pump- und Lenzarbeiten durch und beseitigt Schmutz-/ Abwasser aus Schadensgebieten.

Im Zusammenhang mit der Bekämpfung oder Beseitigung von Wasserschäden in Abwasseranlagen führt sie fachlich qualifizierte Arbeiten aus. Diese Arbeiten unterstützen die jeweils geeigneten Fachgruppen.

Aufgaben der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen:

• pumpt, fördert und leitet Schmutz-, Abwasser, sowie Brauchwasser für vielfältige Zwecke unter Einsatz von Kreisel- und Tauchpumpen mit hoher Förderleistung,
• setzt Vorfluter und Abwasserleitungen zur behelfsmäßigen Abwasserbeseitigung instand
• sichert Schadenstellen in der Kanalisation ab. Bekämpft eindringendes Wasser durch Abpumpen oder Absperren
• wirkt bei der Abwasserbeseitigung sowie beim behelfsmäßigen Betrieb von Abwasseranlagen mit
• richtet Wasserförderstrecken ein und betreibt diese
• pumpt überflutete Verkehrs- und Versorgungsanlagen, Keller, Schutzräume und sonstige Einrichtungen öffentlichen Interesses aus
• führt Schnellentwässerungen bei Überschwemmungen und Überflutungen durch
• pumpt leckgeschlagene Wasserfahrzeuge und Trinkwassergewinnungsanlagen aus
• unterstützt die Feuerwehr bei der Löschwasserförderung und führt ggf. Löschabwasser durch Abpumpen der weiteren Entsorgung zu.
• wirkt bei der Zwischenlagerung von verunreinigtem Wasser mit.
• Im Auslandseinsatz können alle vorgenannten Aufgaben übernommen werden.

Besonders beim Einsatz der vollen Pumpkapazität wird sie durch Gerät von anderen Fachgruppen (2. Bergungsgruppe oder Fachgruppe Elektroversorgung) mit Strom versorgt.