Unterstützung Übung “Schietwetter 2019”

Bad Segeberg/Putlos, 21.09.2019. Am vergangenem Samstag fand für rund 150 Einsatzkräfte der THW-Regionalstellen Lübeck und Hamburg die jährliche Schietwetter-Übung auf dem Truppenübungsplatz Putlos statt. Insgesamt gab es an diesem Tag drei Szenarien für die Übungsteilnehmer zu bewältigen. THW-Einsatzkräfte aus Bad Segeberg unterstützen die Übung.

Bereits um 06:00 Uhr am Samstagmorgen trafen sich fünf Helfer-/innen der FGr WP in der Unterkunft und fuhren mit dem LKW Ladebordwand nach Ostholstein, um dort eine der drei Übungsaufgaben zu betreuen.

Nach einem kurzen Frühstück galt es, zwei identische Stationen aufzubauen, sodass dort zwei Übungsteilnehmende OV parallel Arbeiten konnten. Die Aufgabe bestand aus der Herstellung und dem Betreiben einer Netzunabhängigen Stromversorgung für einen Pumpeneinsatz, wie er z.B. nach einem Starkregenereignis auftreten kann.

Zusammen mit den Kameraden des OV Lübeck wurden 2 Tauchpumpen á 2000l/min zu Wasser gelassen, Schlauchleitungen verlegt und die Anschlussleitungen bis zu einem “Elektro-Verteilerwürfel” verlegt. In den Verteilerwürfeln wurden durch die Schiedsrichter Fehler eingespielt, die durch die Beübten behoben werden mussten.

Nachdem am späten Abend der Abbau beendet war, klang der Abend mit einem gemütlichen Grillabend aus. Gegen 21:00 Uhr konnte Übungsende für die Bad Segeberger THW-Einsatzkräfte gemeldet werden.

Bericht: Jannik Farin